Einhausung Kohlelager Offenbach

2. Platz bei dem Wettbewerb der EVO in Offenbach

“Mit Kohle Kohle filtern und das Areal aktivieren”
Aktivkohlefilter werden in der Regel zur Filtrierung von schmutzigem Wasser oder als Luftfilter verwendet. Wir wollen dieses Prinzip hier nutzen, um mit der vorhandenen Kohle die Emissionen des bestehenden Kohlelagers im großen Maßstab zu filtern. Um das Kohlelager herum wird dazu ein Wall aus geschichteten Gabionen, die mit unterschiedlich feinen Kohlestücken gefüllt werden, errichtet. Die beim Befüllen des Kohlelagers entstehenden Stäube werden von der Gabionenschicht gefiltert.
Jedoch bedeutet die Einhausung in diesem Fall mehr als nur eine starre Hülle zu bauen. Indem wir die Einhausung selbst benutzbar machen, schaffen wir einen Mehrwert für das gesamte Areal. Als neuer Bestandteil des Masterplans der OPG, sorgen wir mit einem weiteren wichtigen Attraktor für ein Gleichgewicht der Freizeitangebote im umgenutzten Hafen. Besonders vor diesem Hintergrund ist unser Projekt nicht nur ein technischer Filter sondern auch ein urbaner Akteur.
Durch die treppenartige Stapelung der Gabionen wird die Hülle zu einem begehbaren und von den Nutzern aktiv erfahrbaren Gebäude. Die Gabionen werden durch ihre unterschiedlichen Füllmaterialien zu einer dreidimensionalen Landschaft, zur Kletterwand oder zu Sitz- und Ausstellungsflächen. Damit steht das Kohlelager im Austausch mit den Bewohnern und Besuchern des Ortes. Der ausgebildete Rundweg bringt den Besuchern spielerisch Lager,- und Transportprozesse näher.
Ein weiteres Anliegen ist uns Sicherheit zu schaffen bei dem Entladungsvorgang des Krans. Ein transluzentes Auffangbecken unterhalb des Krans, dass zum Einen den historischen Kran in Szene setzt, zum Anderen die Uferpromenade als offenen Veranstaltungsraum, Flanier,- und Fahrradweg mach dies möglich.
Wir schlagen also eine vergleichsweise kostengünstige und nachhaltige Lösung vor. Durch die Verwendung von Gabionen und vor Ort gewonnenem Füllmaterial ist der Einsatz von grauer Energie im Vergleich zu klassischen Baustoffen wie Beton niedrig zu bewerten. Durch die modulare Konstruktion ist die vorgeschlagene Struktur reversibel und recyclebar.

Final_Tagrendering mit hintergrund

Diagramm Kohle

Digramm_Abwicklung

Grundriss

20130125-213443.jpg

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Einhausung Kohlelager Offenbach

  1. Pingback: Einhausung des Kohlelagers der EVO in Offenbach | New Kids on the Blob

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s